Der Kunstunterricht am Johann – Gottfried – Herder – Gymnasium Pirna findet in den Klassenstufen 5 -10 statt sowie in der Sekundarstufe II  in Grund- und Leistungskursen.

Er ist durch eine vorwiegend praktische Arbeitsweise gekennzeichnet und besitzt Werkstattcharakter. Dabei erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit eine große Bandbreite bildkünstlerischer Techniken  zu erproben, zum Beispiel:

 

  • Grafische Techniken
  • Handzeichnung
  • Aquarellieren
  • Monotypie
  • Materialdruck
  • Hochdruck in Linoleum und Holz
  • Tiefdruck

 

  • Farbiges Gestalten
  • Malerei
  • Collage
  • aleatorische Techniken
  • Mischtechniken

 

  • Gestalten von Körper und Raum
  • Plastiken in Ton, Gips, Papier, Pappmaché
  • Skulpturen in Speckstein und Sandstein
  • Objekte aus Alltagsgegenständen und Fundstücken
  • Installationen

 

  • Fotografie und Film

 

  • Aktionskunst

 

Ihre Ergebnisse präsentieren die Schüler in wechselnden Ausstellungen im Schulhaus.

Die Leistungskurse stellen ihre zweijährige Arbeit in einer kulturell umrahmten Abschlussvernissage vor.

 

In allen Klassenstufen wird Wert auf kunstgeschichtliche Bezüge und die Begegnung mit Originalkunstwerken gelegt.

 

Fest verankert sind Exkursionen bzw. Museumsbesuche.

 

  • in Klassenstufe 7: Gotik in Pirna
  • in Klassenstufe 8: Barock in Dresden, Galerie Alte Meister, Schloss, Zwinger
  • in Klassenstufe 10: Albertinum Dresden
  • in Klassenstufe 11/12: Ostrale Dresden, Kupferstichkabinett Dresden

 

Darüber hinaus werden aktuelle Angebote genutzt, wie der jährliche Skulpturensommer in Pirna