Am 30.01.2020 fuhren sechs Jungen der 10./11. Klassen und Mannschaftskapitän Franziska Schröter zum Regionalfinale Volleyball nach Dresden, um den Sieger fürs Landesfinale zu ermitteln.

Der verpasste Zug auf der Hinfahrt war symptomatisch für den ersten Satz gegen das Gymnasium Bürgerwiese, der einfach verschlafen wurde. Wesentlich wacher und konzentrierter erkämpfte sich unsere Mannschaft den Sieg im zweiten Satz, um danach den dritten erneut kampflos abzugeben.

Das zweite Spiel gegen die Oberschule Riesa begann hoffnungsvoll mit einer 5:0 Führung, die dann aber durch zu viele Annahmefehler leider verschenkt wurde. Auch den zweiten Satz in diesem Spiel konnten wir trotz einiger sehr guter Angriffe und technischer Überlegenheit nicht  für uns entscheiden.

Als Letzter wollten wir aber auf keinen Fall nach Hause fahren – also mussten Franzis selbst gebackene Glückskekse helfen! Und wie! Im dritten Spiel gegen das Gymnasium Luisenstift Radebeul konnten unsere Jungs durch eine geschlossene kämpferische Mannschaftsleistung überzeugen und sicherten sich so den Sieg.

Maarten wurde für seine erfolgreichen Sprungaufgaben und Hinterfeldangriffe als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

Ein herzlicher Dank für ihre Einsatzfreude und Glückwunsch zum 3. Platz geht an:

Maarten Eichler, Jonathan Gawrich, Robert Bender, Kai Weißenborn, Cornelius Götze, Philipp Tuma und Franziska Schröter!

S. Koch

-verantwortliche Sportlehrerin-