Nach dem souveränen Sieg im Kreisfinale fuhr unser Fußball-Team der WKIII mit großen Erwartungen am 07.11.2019 mit dem Zug nach Freital, um sich dort mit den anderen Kreissiegern zu messen. Gespielt wurde nun auch auf dem Großfeld, was vor allem für unsere Jüngeren eine besondere Herausforderung war, da sie im Verein noch Kleinfeld gewohnt sind. Das machten sie jedoch sehr gut. Da nur vier Mannschaften antraten, verkürzte sich der Spielplan deutlich. Angesichts der frischen Temperaturen im schattigen Fußballstadion des Hainsberger SV kam das jedoch allen entgegen.

Unser Team erwischte das „Kunstrasen“-Los. Wir mussten alle drei Spiele von je 2x 10 Minuten auf dem sehr kleinen Geläuf absolvieren. Dadurch konnten wir uns aber ganz gut darauf einspielen.

Die erste Partie spielten wir gegen das Team aus Riesa. Nach anfänglichen Schwierigkeiten übernahmen unsere Jungs zunehmend das Spielgeschehen, erzielten zwei Tore und ließen beim Gegner keine große Torgefahr aufkommen. Der 2:0-Sieg war ein optimaler Start ins Turnier.

Das zweite Spiel bestritten wir gegen die Nossener Mannschaft. Hier kamen wir schneller durch zwei Tore auf die Siegerstraße. Kurz vor Schluss kam das gegnerische Team dann durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr zum Anschlusstreffer. Am Ende hieß es also 2:1 für unsere Jungs.

Parallel erkämpfte sich das favorisierte Team der Bürgerwiese die exakt gleiche Ausgangssituation, sodass es im dritten Spiel zum Finale um den Turniersieg kam. Die Motivation war bei allen groß und mit viel Einsatz wurden die Bälle erkämpft. Allerdings konnten wir leider nicht an die sehr guten Vorleistungen anknüpfen. Unsere Gegner ließen sich nicht beirren, verteidigten kompromisslos und setzten ihre Offensive zweimal erfolgreich in Szene. Wir konnten leider keinen Treffer erzielen. Damit ging das Spiel mit 0:2 verloren und der Turniersieg an die Bürgerwiese – herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg im Landesfinale!

Bei allem verständlichen Frust über das verlorene „Endspiel“ habt ihr wirklich gute Leistungen gezeigt und einen respektablen zweiten Platz erreicht! Vielen Dank für euren Einsatz: Niclas Karpe (7/1), Oscar Gröschel (7/1), Noah Schuricht (7/1), Luis Peukert (7/1), Lenard Schöne (7/1), Jonathan Geißler (7/2), Rudi Kempe (7/2), Timon Pfeiffer (7/2), Jonas Ebert (7/2), Jonas Hofmann (7/2), Collin Förster (7/4), Fips Häschel (7/4), Ben Kulms (6/1) sowie Laurenz und Leander Hildebrand (6/1).

Trainiert fleißig weiter und dann probieren wir es einfach im nächsten Jahr wieder!

S. Blankenhagen

-verantwortlicher Sportlehrer-